www.wann-ist-erntedankfest.de

Impressum

Erntedankfest 2019

Das Erntedankfest ist ein christliches Fest, das in Deutschland immer am ersten Sonntag des Oktobers gefeiert wird. Das Erntedankfest ist in Deutschland kein Feiertag. Gefeiert werden an dem Tag allerdings besonders in christlichen Regionen die gute Ernte sowie alle Gaben, die durch Gott gegeben wurden. Grundsätzlich geht es dabei fast immer hauptsächlich um Lebensmittel.

Die Geschichte des Erntedankfestes

Das Erntedankfest hat eine lange Tradition, die keineswegs nur christlich geprägt ist. Erste Feste dieser Art gab es bereits bei den Römern und Griechen. Auch in Israel und Nordeuropa wurde eine Variation des Erntedankfestes bereits in vorchristlichen Zeiten gefeiert. In der christlichen Tradition spielt die Festivität erst seit dem 3. Jahrhundert eine wichtige Rolle. Ein fixer Tag für die Feierlichkeiten wurde nie festgelegt, da der Zeitpunkt der Ernte sich zwischen den verschiedenen Klimazonen teils stark unterscheidet. In Deutschland wurde das christliche Erntedankfest über die Jahrhunderte auf unterschiedliche Daten gelegt. Gefeiert wurde das Erntedankfest unter anderem an diesen Daten:

24. August (Bartholomäustag)
1. September (erster Sonntag nach Ägidii)
11. November (erster Sonntag nach Martini)

Ein erstes fixes Datum wurde dann allerdings der Michaelistag, der am 29. September gefeiert wird. Dieses Datum wurde auch erstmals im 18. Jahrhundert von einem preußischen König festgeschrieben. Der Tag zur Feier des Erntedankfestes wurde über die Zeit allerdings meist auf den auf Michaeli folgenden Sonntag verlegt.

Das Erntedankfest in Deutschland

Besonders im 20. Jahrhundert hat sich der Zeitpunkt des Erntedankfestes von der kirchlichen Interpretation immer weiter entfernt. Entsprechend wird das Fest mittlerweile in vielen unterschiedlichen Kulturkreisen zu differenten Daten gefeiert. In den USA, wo das Fest sogar ein staatlicher Feiertag ist, findet das Erntedankfest beispielsweise immer am vierten Donnerstag im November statt.

In Deutschland findet das Erntedankfest dagegen seit den 1970er-Jahren überall am ersten Sonntag im Oktober statt. Diese Regelung wurde von der römisch-katholischen Bischofskonferenz getroffen. Auch die evangelische Kirche hat sich diesem Vorschlag angeschlossen. Dort wird das Erntedankfest allerdings am 30. September gefeiert, sollte der Sonntag auf diesen Tag fallen (so beispielsweise im Jahr 2007).

Wann ist das Erntedankfest 2019

Das Erntedankfest 2019 ist am Sonntag, den 06.10.2019

Das Erntedankfest in Deutschland

Besonders im 20. Jahrhundert hat sich der Zeitpunkt des Erntedankfestes von der kirchlichen Interpretation immer weiter entfernt. Entsprechend wird das Fest mittlerweile in vielen unterschiedlichen Kulturkreisen zu differenten Daten gefeiert. In den USA, wo das Fest sogar ein staatlicher Feiertag ist, findet das Erntedankfest beispielsweise immer am vierten Donnerstag im November statt.


In Deutschland findet das Erntedankfest dagegen seit den 1970er-Jahren überall am ersten Sonntag im Oktober statt. Diese Regelung wurde von der römisch-katholischen Bischofskonferenz getroffen. Auch die evangelische Kirche hat sich diesem Vorschlag angeschlossen. Dort wird das Erntedankfest allerdings am 30. September gefeiert, sollte der Sonntag auf diesen Tag fallen (so beispielsweise im Jahr 2007).
Generell wird das Erntedankfest allerdings nur als Empfehlung der Kirche an die Gemeinden beschrieben. Offiziell gehört die Festivität nicht zum Kirchenjahr. Das bedeutet, dass die christlichen Gemeinden nicht dazu gezwungen werden, das Fest zu begehen. Dennoch wird das Erntedankfest in Deutschland von fast allen Gemeinden gefeiert.

Bräuche zum Erntedankfest in Deutschland

In Deutschland haben sich rund um das Erntedankfest zahlreiche Bräuche entwickelt. Gemeinhin wird das Fest von der jeweiligen regionalen Kirchengemeinde zelebriert. Dabei gibt es verschiedene Arten der Zelebration, darunter auch öffentliche Prozessionen. Gemeinhin geht es dabei auch um eine öffentliche Präsentation von Feldfrüchten, Getreide und Obst. In vielen Regionen werden dabei aus den verschiedenen Erntefrüchten auch spezielle Kränze oder Kronen geflochten, die dann tage- oder wochenlang ausgestellt werden, um der guten Ernte zu gedenken. Vielfach werden darüber hinaus auch naturnahe Produkte wie Honig ausgestellt, um auch diesen zu gedenken. Außerdem hat es sich beim Erntedankfest etabliert, dass Bedürftigen und karitativen Organisationen durch Spenden von Lebensmitteln geholfen wird. Dadurch sollen auch diejenigen, die nicht viel haben, von der guten Ernte profitieren können.

Spielmannszüge zum Erntedankfest

In Deutschland haben sich über diese normalen Feiern hinaus auch sogenannte Spielmannszüge etabliert. Diese gehen meist deutlich über das gewöhnliche Gedenken an die gute Ernte hinaus und finden zudem nicht immer nur am ersten Sonntag des Oktobers statt. Vielmehr werden diese Spielmannszüge gewöhnlich an einem oder mehreren Tagen im September oder Oktober aufgeführt. Berühmt geworden sind für ihre große Feste die Städte Fürth, Carlholz und Heidesheim am Rhein. Auch in Hamburg findet jedes Jahr ein großer Spielmannszug zum Erntedankfest statt. Dabei werden gewöhnlich Motivwagen rund um das Thema Ernte präsentiert. Darüber hinaus verkleiden sich viele der Teilnehmer in naturnahen Kostümen, die entweder Erntefrüchte darstellen oder auf die Produktion der jeweiligen Lebensmittel hindeuten. Oft werden im Rahmen der Festivitäten auch bestimmte Erntesituation, etwa das Sicheln von Getreide, nachgestellt. In manchen Regionen gibt es zusätzlich eine Art kleines Volksfest rund um das Erntegedenken.

Das Erntedankfest in anderen Kulturen

Auch außerhalb von Deutschland hat sich das Erntedankfest etabliert. Die wichtigsten Feste rund um Erntedank gibt es in Europa und Nordamerika.

Thanksgiving in den USA

Besonders in den USA spielt Erntedank, dort als Thanksgiving bekannt, eine wichtige Rolle. Der staatliche Feiertag im November gehört zu den wichtigsten Festen des Landes und wird nicht nur von der Kirche, sondern auch von den meisten Familien gefeiert. Dabei gibt es meist ein großes Festmahl, zu dem die gesamte nahe und teilweise auch entfernte Verwandtschaft eingeladen wird. Oft wird vor dem Festmahl gebetet, um der guten Ernte zu gedenken. Dabei wird in den USA an Thanksgiving allerdings nicht nur der Ernte, sondern generell allem Guten gedenken.

Thanksgiving in Kanada

In Kanada handelt es sich ebenfalls um einen staatlichen Feiertag, der allerdings im Oktober stattfindet und der europäischen und christlichen Interpretation des Festes näherkommt.

Erntedank in anderen Kulturkreisen

Gefeiert wird Erntedank darüber hinaus auch in vielen anderen Kulturkreisen in Europa, etwa in Österreich. Selbst im entfernten Japan gibt es ein Fest, das dem deutschen Erntedankfest sehr nahe kommt. Dabei wird mittlerweile zwar ebenfalls allem Guten und der Arbeit gedacht, doch dennoch sind die Wurzeln eng mit der Ernte verbunden. Auch in Japan hat sich das Erntedankfest dabei zu einem öffentlichen Feiertag entwickelt.


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.